Anja Piel (Mitte), Ulrike Siemens und Pieter K.G. Welge in der Fußgängerzone

Anja Piel am Infostand

Am Mittwoch, den 4.10., half Anja Piel, die Spitzenkandidatin der Grünen, dem hiesigen Kreisverband im Wahlkampf. Frau Piel kennt man und frau. Sooft wie sie spontan namentlich angesprochen wurde. Grüne Äpfel mit leichten Rotschlieren halfen ins Gespräch. Bemerkenswert war, dass „so viele Menschen hochmotiviert den Wahlkampf beobachten, um sich eine eigene Meinung zu bilden,“ stellte Frau Piel fest. „Die Stimmungsmache bestimmter Kreise sorgt für ein hohes politisches Engagement, um eine Wiederholung deutscher Geschichte zu vermeiden.“

Viele Passanten aller Altersgruppen, wohl ferienbedingt  überwiegend ältere, schütteten ihr Herz aus, das oft vor Empörung gegenüber den arroganten Anmaßungen einer gewissen Gruppe überquoll. Sie freuten sich, eine kompetente Gesprächspartnerin in Anja Piel zu finden.

Die örtlichen Landtagskandidaten Ulrike Siemens und Pieter K. G. Welge waren selbstverständlich zugegen und boten heißen Kaffee vom Weltladen sowie Ökokekse örtlicher Produktion an. Sie zeigten sich mit dem Besuch hochzufrieden, denn die Präsenz einer Reporterin des Bayrischen Rundfunks sowie eines Reportageteams des NDR bestätigte die Attraktivität Wolfenbüttels weit über die Region hinaus.

Verwandte Artikel