Charlotte Papendorf, Pieter K. G. Welge; Foto: Julius Stange

GRÜNE bei TILL EULENSPIEGEL

Till Eulenspiegel überall: im Städtischen Museum Braunschweig, jetzt im Till-Eulenspiegel-Museum in Schöppenstedt, zur Buchmesse Daniel Kehlmanns neues Buch. Weder Frau noch Mann kommen an ihm vorbei ! So war der Andrang zur Eröffnung der neuen Dauerausstellung letzten Sonnabend groß.

Die raffinierte Moderatorin Miriam Herzberg schaffte es, in gut 40 Minuten alle neun Redebeiträge unterzubringen. Dann stürmten alle los – die Schnittchen mussten warten. Till hätte seine wahre Freude gehabt und sicherlich einen Schabernack eingebaut. Die neue Ausstellung, deren Informationen großteils zweisprachig, englisch und deutsch, sind, überzeugte die Besucher.

Foto: Julius Stange

In einem kurzen Gespräch mit der Museumsleiterin Charlotte Papendorf erkundigten sich Ulrike Siemens und Pieter K. G. Welge nach den Möglichkeiten für Schulklassen bzw. für Kinder allgemein, sich aktiv mit dem Thema Till Eulenspiegel und seiner Faszination über die Jahrhunderte hinweg auseinanderzusetzen, da Kinder viel lieber produzieren als konsumieren, also sich betätigen möchten.

Siemens und Welge kündigten an, mit dem Kreisverband der Grünen demnächst das Museum besuchen zu wollen.

Verwandte Artikel